Freitag, 24. Mai 2013

Das Hosen-Abenteuer

In meiner kleinen Welt gab es einen kleinen Trauerfall. Meine heiß und innig geliebte schwarze Röhrenjeans hat sich verabschiedet. Sie hatte einfach unvorhergesehen, von heute auf morgen ein Loch.
darf ich vorstellen: das Loch.
Nach dem ich den Schock überwunden hatte, marschierte ich zum Freund und teilte ihm die schlimme Nachricht mit. Nicht die Sache mit dem Loch, das wirklich schlimme ist die Konsequenz: Schatz, wir müssen shoppen. Ich brauche eine neue Jeans. Und wenn wir schon dabei sind, am besten noch eine zweite, denn meine blaue wirkt auch nicht mehr ganz so frisch und es würde niemanden verwirren, wenn sie das nächste Loch-Opfer wäre. Shoppen mit meinem Freund macht mir zwar Spaß, ihm leider weniger. Wenn wir aber nach einer Hose suchen vergeht mir auch immer sehr sehr schnell die Freude. Denn auch wenn mein BMI absolut auf Normalgewicht hinweist und zwar nicht gerade so, sondern schon recht eindeutig!, gibt es meine Hosengröße so gut wie nie. Und wenn doch dann verleihen die Hosen meinen Beinen die Grazie eines Elefanten. Und so kam es auch diesmal, dass ich nach einigen Anproben kurz davor war das Handtuch zu werfen und nach Hause zu gehen. Den Hosen ein für alle Mal auf wiedersehen zu sagen und von nun an das Mädchen mit den Kleidern zu werden. Doch dann geschah etwas unglaubliches: meine Demotivation animierte den Freund zu Höchstleistungen. In seinen Augen blitzte etwas auf, was mich stark an Barneys "Herausforderung angenommen!" erinnerte. Er schimpfte auf den Laden, beteuerte, dass es nicht an mir liegt und ging zielstrebig in den nächsten Laden. Und ich bin ihm so dankbar.
Denn ich fand sie. Selbstverständlich nicht die gesuchte schwarze, sondern etwas viel VIEL besseres. Eine grüne Hose. So wunderschön grün. Den Traum nach einer gut sitzenden farbigen Hose hatte ich vor langer Zeit schon in den Mülleimer verfrachtet, weil es nur Enttäuschung gebracht hat, doch plötzlich ist es wahr geworden.
<3
Ich liebe sie. (Die Hose daneben ist übrigens auch ein Traum, ein tolles dunkelblau ohne hässliche, überflüssige Waschung.) Und nun kann es, von mir aus, noch weiterhin eiskalt bleiben. Ich bin gewappnet. Und wenn in meinem Kleiderschrank erstmal ein neues Teil einzieht, habe ich direkt wieder hundert Ideen, wie man das alles kombinieren kann, kennt ihr das auch?

Allen, die Angst haben, dass sich das hier zu einem Modeblog entwickelt, sei gesagt, no panic. Ich freue mich nur, wenn ich etwas neues erworben habe und präsentiere es dann immer gern. Da das aber nicht so häufig ist, wird es hier auch keinen großen Platz einnehmen. 

Zum Abschied einen kleinen Brief, an eine sehr SEHR aufdringliche Verkäuferin, die meiner schlechten ich-find-sowieso-nie-eine-passende-Hose-Laune nicht gerade entgegengewirkt hat:

Liebe Verkäuferin,
ich weiß dein Job ist hart und du hörst sicher oft von deinen Vorgesetzten, dass du mehr Kundenkontakt suchen sollst. Und das respektiere ich. Und so antworte ich auch auf dein "Hallo" wenn ich das Geschäft betrete und bin dir nicht böse, wenn du fragst ob du mir helfen kannst. Wenn ich dieses Angebot aber ausschlage "nein, danke, ich möchte mich umsehen", solltest du doch das Gespür entwickeln mich allein zu lassen. Hier hast du gleich zwei Fehler gemacht: 1. du hast mich nicht allein gelassen, 2. du hast auch noch mein Wissen bezüglich Kleidergrößen in Frage gestellt (das erste Mal). Dennoch habe ich eine Hose anprobiert, die war zu groß, deshalb habe ich eine Nummer kleiner gewählt. (Das Prinzip ist mir nämlich durchaus bewusst, wenn etwas zu groß ist, braucht man es in kleiner.) Die kleinere Hose saß zwar am Bund, leider schlug sie Falten am Po. Nicht so hübsch. Deshalb entkleidete ich mich wieder und war bereit zu gehen. Doch dann warst du schon wieder da. Was denn das Problem sei. Tja die Hose passt nicht, schlägt Falten. Und dann kam dein Blick und dein abschätziges "vielleicht ist die Hose einfach zu groß?". Nach dem Motto: "Ha, ich hab dir doch gleich angesehen, dass du zu dumm bist, die Sache mit den Größen zu verstehen!" Ich versicherte dir, dass das bestimmt nicht das Problem sei. Und ging. Ein für alle Mal.
Viel Spaß noch, ohne mich, deine sinny.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)