Sonntag, 30. Juni 2013

ein kleines bisschen Freizeit

Immer dieser Stress. Um der Uni ein bisschen zu entkommen und meine Gedanken auf die schönen Dinge im Leben zu lenken, habe ich meine eigenen Methoden. Da wären Gesellschaftsspiele, viele, viele von ihnen! (Ihr erinnert euch?) 


Meine Eltern sind ja die Besten und haben mich eingeladen mit ihnen in das Musical "My fair lady" nach Köln zu gehen. Und da ich zum einen Musicals liebe und zum anderen das Thema in "My fair lady" die Sprache ist, war die Vorfreude riesig. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Schauspieler, Sänger und Tänzer waren allesamt großartig. Das I-Tüpfelchen war das Bühnenbild, atemberaubend und spektakulär, wie ich es noch nie zu vor gesehen habe. Ein Musical für alle Sinne. Von diesem schönen Erlebnis werde ich die nächsten Wochen zehren, bis die Semesterferien beginnen.
Und für alle, die von dem Musical noch nie was gehört haben, eine kleine Kostprobe (im Film mit Audrey Hepburn).
In diesem Sinne eine grüne Woche. Winke, winke sinny.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)