Samstag, 17. August 2013

Mini-Verabschiedung und Buchempfehlung

Morgen geht es los! Früh, kurz nach sechs, werden Freund und ich im Zug Richtung Paris sitzen. Und ich bin SOOOOOOOOOOO aufgeregt. Mache selbstverständlich alle verrückt, habe Touren geplant, Listen geschrieben, Koffer gepackt, ständig etwas Neues hinzugefügt und jetzt trotzdem das Gefühl alles vergessen zu haben. Das wird definitiv ne kurze Nacht.
Ich bin dann also für einige Tage in der Stadt der Liebe und werde mich folglich nicht melden. Dafür fleißig Fotos machen, die dann auf jeden Fall hier präsentiert werden. Ich freu mich ja so!

Während meiner Abwesenheit empfehle ich die Lektüre eines wahnsinnig phantastischen Romans. "Zusammen ist man weniger allein" gehört definitiv nicht zu den Neuerscheinungen, aber ich habe das Buch auf einem Bücherflohmarkt erstanden und erst vor kurzen gelesen. Für alle, die wie ich damals am Buch vorbeigegangen sind und es nicht lesen wollten: holt es nach! Es lohnt sich.
Worum geht's? Vier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch eines gemeinsam haben, sie sind nicht glücklich mit dem Leben. Diese vier, äußerst toll gezeichneten, Charaktere treffen nach und nach aufeinander und bilden eine ungewöhnliche Gemeinschaft. Es geht um Liebe (na klar, aber nicht nur um die Pärchen-Variante), Leid und Trauer, Verlust und die Suche nach einem Leben, das weniger frustrierend ist.
Was ist so toll am Buch? Der Schreibstil ist unglaublich ergreifend. Als Leser lernt man die Figuren sehr schnell kennen und nimmt an ihrem Leben unmittelbar teil. Am Ende war ich traurig, dass ich das Buch zur Seite legen musste (weil es durchgelesen war. Nach zwei Tagen.)

Ihr seht: auf auf in die nächste Buchhandlung. Ich melde mich nächste Woche wieder. Winke, winke, sinny.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)