Samstag, 7. September 2013

Wenn ich ein Muffin wär...

Ich denke jeder Mensch hat eine bestimmte Essensrichtung, die er bevorzugt. Bei mir ist es alles, was irgendwie süß ist (und bestenfalls weder Alkohol, noch Kaffee oder Kokos enthält). Freund und ich sind sehr große Backwarenfans, bei uns wird häufiger gebacken (bestimmt einmal pro Woche, wenn die Zeit reicht) und wir probieren gerne aus. Das heißt, genau genommen probiert er gerne aus, denn ich habe meinen Traum-Muffin schon gefunden. Seltsamerweise in einem der 5€ Bücher, in denen man sowas nicht erwartet. Der Muffin enthält alles was ich besonders liebe: eine fruchtige Komponente (Heidelbeeren), Schoki (als flüssigen Kern) und viel Saftigkeit (die aus Frucht und Schoki resultiert). Deswegen ist meine Standard-Antwort auf die Frage "Was soll ich backen?" "Heidelbeer-Schoko-Muffins"!
Ich habe das ursprüngliche Rezept ein bisschen abgewandelt und jetzt sieht es so aus:
Für 12 Muffins:
100g weiche Butter
110g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
6-7 EL Milch
250g Mehl
2 gestreifte TL Backpulver
12 Stückchen Schokolade (Vollmilch)
Heidelbeeren (ich nehme TK, ist bei der Herstellung des Teiges besser)

Erst die flüssigen Zutaten vermischen, dann Mehl und Backpulver hinzugeben. In den fertigen Teig die Heidelbeeren mit einem Löffel untermischen. Jeder kann dabei die Menge der Heidelbeeren selbst bestimmen, je nach dem wie saftig man den Kuchen am Ende haben will. Ich nehme immer gerne sehr viele! Den Teig in 12 Muffinförmchen aufteilen und in die Mitte jeweils ein Stück Schokolade eindrücken. Dann für 20 min bei 180°C Ober- und Unterhitze backen.
Vor dem Verzehr die Muffins immer für 30 sek. bei 600 Watt in die Mikrowelle stellen, dann zerläuft die Schokolade und das Ergebnis ist super-lecker.
So sieht das ganze dann aus:
Guten Appetit und viel Spaß beim nachbacken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)