Freitag, 22. November 2013

er ist wieder da!

Wer? Mein Pony. Nicht das Pferd, sondern die abgeschnittenen Haare im Gesicht. Und ich vermännliche meinen Pony. Ist ja der Pony. Na auf jeden Fall ist er zurück.
Schon seit einigen Wochen hadere ich mit dem Gedanken. Was spricht dafür, was dagegen?
Es hat so angefangen: ich habe mich in letzter Zeit aus mehreren Gründen intensiv mit Bildern aus der Vergangenheit beschäftigt und habe festgestellt, dass ich mir selbst besonders gut gefalle, wenn ich einen Pony und rote Haare habe. Das mit der Haarfarbe wird erstmal verschoben, aber die Idee der Wiederbelebung des Ponys lies sich nicht vertreiben. Dagegen spricht allerdings, dass ich manchmal das Gefühl habe, am Ende ein zu rundes Gesicht zu bekommen. So rein optisch. Dafür spricht allerdings, das die Jahreszeit für Ponys prädestiniert ist. Erstens schwitzt man im Winter weniger, zweitens sehen Ponys mit Mützen toll aus. Ladys and Gentleman: bis jetzt habe ich sieben Mal das Wort Pony benutzt. Ist das ein Rekord, oder was?
tadaaa
Einen schönen Start ins Wochenende. Nur noch eine Woche, dann beginnt die Adventszeit <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)