Dienstag, 19. November 2013

kekse

In meinem Herzen Weihnachtet es sehr. Letztes Wochenende gab es großes Weihnachtsbacken mit meinem Papa und die nächsten Wochenenden werden voller Familie sein. Da freut sich das Herz. Mit Kuscheldecken, Heizung, Tee und jetzt auch Keksen kann das Wetter gekonnt ignoriert werden.
Wir haben dieses Jahr acht Teige verarbeitet: Vanillegipfl, Marzipan-Pistazie, Orange, Zitrone, Vanille, Helgoländer, Schoko-Augenplätzchen und Nougat-Kekse wurden gebacken. Aus dem Restteig der Ausroll-Plätzchen wurden am Ende nochmal Augenplätzchen gebacken. Da kommt nichts weg. Und ich sag euch: es hat so viel Spaß gemacht. Wenn die ganze Küche voller Kekse ist und es himmlich duftet, dann fängt für mich Weihnachten an. Ich hab mittlerweile auch Ideen, was ich so verschenken kann.
Das gemeinsame Kekse backen hat bei uns übrigens Tradition. Immer in der Weihnachtszeit nehmen mein Papa und ich uns einen ganzen Samstag (es ist immer ein Samstag) und backen von morgens bis abends. Auch schon als ich noch viel kleiner war und mein Papa den Großteil der Arbeit gemacht hat. Für mich ist das immer eine besondere Kindheitsverbindung. Deshalb freue ich mich jedes Jahr aufs Neue. Und die vier großen Keksdosen, die jetzt in der Küche stehen werden mich noch eine Zeit lang an diesen Tag erinnern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)