Freitag, 21. März 2014

Geburtstagstag

Es gibt verschiedene Geburtstagstypen: die ist-mir-doch-egal-Fraktion, die schön-aber-nun-auch-nichts-besonderes-Fraktion, die ist-mir-sehr-unangenehm-Fraktion und die ich-bin-heute-Prinzessin-Fraktion. In der letzteren befinden sich hauptsächlich kleine Kinder. Und ich. Geburtstag war für mich schon immer sehr wichtig, nicht die große Party, sondern das sehen und sprechen mit Menschen die mir wichtig sind. Und das Gefühl an einem Tag im Jahr was besonderes zu sein.
Der Geburtstag fängt bei mir eigentlich schon immer in der Nacht davor an: ich habe Träume (von möglichen Geschenken - meistens Tiere) und bin aufgeregt. Das hatte als Kind zur Folge, dass ich immer früh aufgestanden bin und meinen Geschenktisch zu betrachten (das gab es noch als ich ein Kind war). Schließlich wollte ich die kleinen Hasen und Welpen und was auch immer alles in meinen Träumen zum Vorschein kam, nicht lange warten lassen. Ach ja und ich war immer extrem neugierig.
Heute sehe ich das etwas gelassener, ich schlafe durch und meistens auch aus - das heißt bis der erste Telefonanruf kommt. Dieses Jahr übrigens um halb neun. Zwar konnte ich meine Eltern überzeugen mich erst später anzurufen, allerdings hat mein Onkel davon nichts mitbekommen und war somit der erste der mir gratulierte (nach dem Freund). Als ich das mein Papa erzählte, der mit neun Uhr der zweite war, hat er nur gesagt, dass er nächstes Jahr wieder um sechs anrufen wird. Juhu.
Für den Tag selbst habe ich keine genauen Vorstellungen, aber entweder ich sehe meine Familie und/oder enge Freunde oder ich will eine Nachricht von ihnen erhalten. Dabei habe ich verschiedene Kategorien. Menschen von denen ich ein Anruf erwarte (Familie), Menschen dir mir eine SMS schreiben sollten (ein Teil meines Freundeskreises) und diejenigen bei denen eine Facebook-Nachricht reicht (andere Freunde). Wenn sich jemand nicht meldet macht mich das dann arg traurig. Kindisch, ich weiß. Dieses Jahr ging aber alles gut.
Es hat sich also so ergeben, dass gestern niemand Zeit hatte (wen wunders, so mitten in der Woche) und ich den Tag mit dem Freund verbracht habe. Und da gestern das Wetter quasi geburtstagsmäßig ausgerastet ist (das gute Wetter kam in fast jeder Gratulation vor!), waren wir zunächst spazieren.
Gestartet sind wir in Hamm. Industrieromantik pur.






Dann am Rhein entlang Richtung Innenstadt.

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie erschrocken ich war, als ich plötzlich durch meine Sonnenbrille direkt ein Insekt gesehen habe. Panisch die Brille von Gesicht gerissen, um verzückt zu erkennen, dass es sich um einen kleinen, süßen Marienkäfer handelt.


In der Innenstadt ging es in die kleine Patisserie Pure Freude. Ich stand schon oft vor dem Schaufenster und habe die kleinen Kunstwerke betrachtet. Gestern habe ich sie dann endlich probieren dürfen: und was soll ich sagen, es war ein Traum. 

Eingang zum Café.
Mein Traum aus Mango-Maracuja mit Schokolade und Pistazienboden.
Danach ging es erstmal nach Hause, denn es wäre nicht mein Geburtstag, wenn ich mich zwischendurch nicht umgezogen hätte. Also neues Kleid und auf zum Abendessen. 



Den Abend habe ich dann mit kuscheln und lesen ausklingen lassen. Ein perfekter Tag, weil es mein Tag war. Das Wochenende wird jetzt auch aufregend, Eltern besuchen, Verwandtschaft sehen und am Montag ein Treffen mit meinen lieben Mädls (apropos lieb: die liebe Vpunkt von rundengherin hat ein paar herzerwärmende Worte zu meinem Geburtstag und zu unserer Freundschaft gefunden, vielen Dank nochmal dafür). Die Geburtstagswoche (ja sowas gibt es!) geht also noch ein Stückchen weiter. Und ich glaube an ein glückliches nächstes Jahr für mich, denn immerhin wurde es mit fantastischen Sonnenschein eingeleitet.

Kommentare:

  1. Dass ich zur Geburtstage-sind-kack-Tage-Fraktion gehöre, ist vermutlich kein Geheimnis mehr. Gilt aber nur für meinen eigenen, du weißt ja, wie ich regelmäßig an deinem Ehrentag ausraste - und Montag ist es wieder soweit. HACH!
    Dieses Mango-Maracuja-Törtchen sieht verboten gut aus. Und euer Tag ganz bezaubernd und entspannend. Habt ein ganz wunderbares Wochenende, bis du Montag von 3 hysterichen Brautjungfern und geburtstagsfeierwütigen Freundinnen überrascht wirst. LIEBE!

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)